Wichtige Information!
Auf Grund der hohen Anzahl an Anträgen, die uns 2015 erreicht haben, können wir zurzeit leider keine Zusagen machen. Wir bitten Sie daher vorerst keine weiteren Anträge einzureichen.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Der Kinderhilfsfonds stellt sich vor

Österreich ist ein Land mit hohem Wohlstand und wir Österreicher sind stolz auf unser Gesundheitssystem. Im internationalen Vergleich rangieren wir mit unserer Erwachsenenmedizin an Top-Positionen und sind Vorbild für so manch andere Nation. Das gilt aber nicht für die Kinder und Jugendlichen in unserem Land.

In Österreich gibt es:

  • Kinder, die nicht die für sie notwendigen Hilfsmittel erhalten, wenn sie krank sind
  • Jugendliche, die monatelang auf Therapien warten müssen, die sie brauchen und
  • Familien, die auf Grund einer Erkrankung ihrer Kinder in eine oft tiefe finanzielle Not geraten.


Der Kinderhilfsfonds hilft dort, wo das System auslässt und wo Kinder oder Jugendliche und deren Familien durch Krankheit in Not geraten sind und einer finanziellen Hilfe oder sozialen Unterstützung für therapeutische Zwecke bedürfen.

Unsere Hilfe erfolgt direkt, rasch und unbürokratisch in Form von Zwischenfinanzierungen oder der kompletten Übernahme von Therapiekosten bzw. Kosten für benötigte Heilbehelfe – Voraussetzungen, wie eine soziale Bedürftigkeit müssen vorliegen und alle öffentlichen Möglichkeiten müssen ausgeschöpft sein.

Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte unseren Förderrichtlinien.

Bitte unterstützen Sie uns und unserer Aktivitäten mit Ihrer Spende:
Die Ärztebank 1096 Wien - IBAN: AT88 1813 0808 8932 0001 - BIC: BWFBATW1